Startseite/Aktuelles
zurück zu Showberichte
APPLAUS! APPLAUS! APPLAUS!

Das „Duo KarMa“
lud zum 7. Orient Desaster

von Max Wildgruber

Bevor die „KarMadamen“ Mephista & Xahira Freunde, Fans und Familien im Publikum begrüßten, eröffnete Khalifa als magische Tanzpuppe die Bühne und übernahm wenig später als launig divenhafte „Miss Piggy“ die Moderation.
An ihrer Seite stand Karsten „Kermit“ Heinsohn seinen Frosch, der im Verlauf des Abends noch etliche weitere von Jim Hensons Muppets-Geschöpfen glaubhaft verkörperte. Plüschig eingebettet in ein saukomisches Rahmenprogramm startete man gut gelaunt in den ersten Block:
Begleitet von Trommelklängen füllten Nassam mit einem Riesenschleier die stimmungsvoll ausgeleuchtete Bühne und bewiesen, dass nicht nur der Spaßfaktor, sondern auch das Niveau der dargebotenen Tanzkunst an diesem Abend außergewöhnlich hoch war.
Mit „Charleston Belly“ schlug Mephista eine Brücke zum Varieté der Golden Twenties, dessen Sinnlichkeit im an- schließenden „Belly Fusion“ von Xahira ihren zeitgenössischen Widerhall fand. Gejagt vom beilschwingenden Smörrebröd- Koch wirbelten die Disco-Möhren von Dea Mantis über die Bühne und machten dabei eine ebenso gute Figur wie die folgenden Satsumas mit ihren „Sexy Moves“.
Smörrebröd statt Fladenbrot? Rosafarbene Schweine-Damen statt blauer Dschinne? Wer sich am 06. Oktober 2012 in der Düsseldorfer Rudolf-Steiner-Schule einfand und eine gewöhnliche Bauchtanzshow erwartete, wähnte sich am falschen Ort! Fast alle Besucher der ausverkauften "Orient Desaster Show" schienen allerdings genau zu wissen, was hier gespielt wurde: Auch im Publikum waren etliche Miss Piggys, Gonzos und Professor Bienleins zu entdecken.
Danach passierte Ida Mahin, der frisch gekürten Trägerin des renommierten Titels „Super Desaster Star“, ein kleines Malheur: Während ihrer Charleston-Nummer „Red Fox“ erwachte ihr Fuchskragen zum Leben und stahl der völlig verdatterten Künstlerin mit kreischender Kopfstimme und Jazz-Attacken die Schau.

Nach diesem erneuten Ausflug in die Zwanziger führten Xandri Nur noch weiter zurück in die Zeit des antiken „Babylon“. Den Abschluss der ersten Hälfte bildete das Show-Management „Duo KarMa“ mit einer literarisch anspruchsvollen Tanz- Interpretation von Shakespeares „Hamlet“.

Duo KarMa begrüßt das Publikum
Khalifas Puppentanz
Nassam "Riesenschleier"
Ein "Charleston Belly" von Mephista
"Disco-Möhren" - Dea Mantis
Eine "Belly Fusion" von Xahira
"Sexy Moves" - Satsumas
Xandri Nur mit "Babylon"
"Red Fox" lebt! - Ida Mahin
Duo KarMa - "Hamlet"
- 1 -
weiter ...
Photos © Joachim Neumann und Kai Jabs
Grafische Gestaltung/WebDesign: Konstanze Winkler
Karnevalsausbruch? Flash-Mob? Kollektiv-Wahn? Von allem ein bisschen, vor allem aber hochkreative Avantgarde durfte man erwarten, denn das federführende Duo KarMa hatte nach Science Fiction und Zeitreisen das Motto "Jetzt tanzen alle Puppen" für ihre 7. Orient-Tanzshow ausgegeben. Muppet Show und Orientalischer Tanz, das konnte ja heiter werden!
Die Mods: Karsten "Kermit" Heinsohn &  Anja "Piggi" Waidele